tarifspot.de

Gasanbieter wechseln

Gaspreisvergleich

Größe des Haushalts

Gasanbieter einfach wechseln

In den vergangenen Jahren sind die Gaspreise für die Verbraucher enorm gestiegen. Alle Verbraucher die Gas zum Heizen, Kochen oder für warmes Wasser nutzen, wundern sich häufig über die jährlichen Preiserhöhungen der Gasanbieter. Doch mit dem Kochen aufzuhören und im Winter zu frieren, um bei den Gaskosten zu sparen, kann keine Lösung sein.

Jetzt Gasanbieter ohne Risiko wechseln. Tragen Sie einfach dazu bei, dass der Wettbewerb auf dem Gasmarkt steigt und Ihre Gaskosten gesenkt werden. Vergleichen Sie den aktuellen Gaspreis, mit unserem kostenlosen Gasrechner für Ihre Region. Geben Sie dazu nur Ihre Postleitzahl ein und schauen Sie in Ihre letzte Gasabrechnung, um Ihren Jahresverbrauch zu ermitteln. Anschließend starten Sie einfach den Suchlauf nach dem günstigsten Gasanbieter an Ihrem Standort.

Wir empfehlen Ihnen mindestens einmal pro Jahr die Gaspreise der Gasanbieter zu vergleichen. Benutzen Sie dazu einfach unseren kostenfreien Gasrechner, mit dem der Wechsel zum neuen Gasanbieter schnell und einfach erfolgt. Einfach Online vergleichen, Wechselantrag ausfüllen und der Rest erfolgt automatisch.

Der 5 Minuten Online-Wechsel

In nur 5 Minuten zum günstigeren Gasanbieter wechseln. Wenn Sie sich entscheiden einen Gasanbieterwechsel online durchzuführen, werden zusätzlich zu den obigen Angaben die Zählernummer, die Kundennummer, der Name des jetzigen Gasversorgers und ihre vollständige Anschrift benötigt. Nach Abschluss Ihrer Eingaben erhalten Sie alle Daten per E-Mail zugeschickt.

Jetzt können Sie sich zurücklehnen und abwarten, denn innerhalb weniger Tage erhalten Sie eine Auftragsbestätigung von Ihrem neuen Gasanbieter. Ab jetzt kümmert sich der neue Gasanbieter um sämtlichen Papierkram zum Wechsel. Unter anderem übernimmt der neue Gasanbieter die Kündigung des bisherigen Gasversorgers und informiert den Netzbetreiber über den Wechsel.

Gibt es ein Risiko beim Wechseln?

Weder technische Arbeiten noch ein Austausch des Gaszählers müssen bei einem Wechsel zum neuen Gasanbieter erfolgen. Zudem ist ein Wechsel zum anderen Gasversorger immer kostenfrei! Auch wenn der neue Gasanbieter zum Insolvenzfall wird und die Gaslieferung eingestellt wird, tragen Sie kein Risiko. Der örtliche Gasversorger (z.B. Stadtwerke) ist gesetzlich verpflichtet, die Gasversorgung zu übernehmen und für eine unterbrechungsfreie Gaslieferung zu sorgen. Folglich heißt dies, dass Sie unter Berücksichtigung einer vereinbarten Kündigungsfrist Ihres derzeitigen Gasversorgers, jederzeit zum neuen Gaslieferanten wechseln dürfen - ohne Risiko.

Beim Gasanbieterwechsel auf folgendes achten

Wenn Sie das Suchergebnis unseres Gasrechners vor Augen haben, überprüfen Sie als erstes die Vertragslaufzeit des Gastarifs. Damit Sie flexibel bleiben, sollte die Vertragslaufzeit nicht mehr als ein Jahr betragen. Anschließend widem Sie sich der Kündigungsfrist. Diese sollte idealerweise nicht länger als einen Monat betragen. Auch Gastarife mit Vorauszahlung sollten Sie meiden, denn sonst tragen Sie ein finanzielles Risiko im Insolvenzfall des Gasanbieters und erhalten möglicherweise Ihr Geld nicht zurück. Auch Gastarife mit einer festvereinbarten Gasmenge (z.B. 15000 kWh/Jahr) sind nicht sinnvoll. Wenn Sie im Jahr eine geringere Gasmenge verbrauchen, müssen Sie trotzdem die vollen Betrag zahlen und ein Mehrverbrauch der vereinbarten Gasmenge wird teuer.

Gasanbieterwechsel beim Umzug

Wenn Sie Ihren örtlichen Gasversorger (z.B. Stadtwerke) zur Gaslieferung benutzen, können Sie grundsätzlich mit einer Frist von zwei Wochen Ihren bestehenden Gasvertrag kündigen. Wenn Sie jedoch einen Laufzeitvertrag bei einem alternativen Gaslieferanten haben, sollten Sie die AGB des aktuellen Lieferanten unbedingt lesen. Oft ist dort eine "Umzugsklausel" zu finden und die gewährt Ihnen im Falle eines Umzugs ein Sonderkündigungsrecht. Das Sonderkündigungsrecht erlaubt Ihnen den bestehenden Gasvertrag einfach zu kündigen. In einigen Fällen unterscheiden Gasanbieter auch zwischen der Gasversorgung innerhalb und außerhalb des eigenen Versorgungsnetzes. Befindet sich Ihr neuer Wohnort außerhalb des Versorgungsnetzes des Anbieters, dann können Sie den Gasvertrag kündigen. Wenn Sie innerhalb des Versorgungsnetzes Ihres Gasanbieters umziehen, kann dieser auf Erfüllung des Gasvertrages bestehen und eine Kündigung verweigern.

Wenn Sie umziehen und einen Gasanbieterwechsel anstreben, dann sollten Sie bereits 6 bis 8 Wochen vorher mit der Planung beginnen. Denn der Umstellungsprozess dauert einige Wochen und kann im ungünstigsten Fall dazu führen, dass der Papierkram beim Einzug noch nicht erledigt ist. Dadurch werden Sie automatisch durch die teure Grundversorgung mit Gas beliefert und müssen ggf. nochmal eine Kündigung schreiben.

Wann sollte ich selbst kündigen?

Beim Umzug in eine neue Wohnung sollten Sie selbst kündigen. Auch bei einer Preiserhöhung des Gasanbieters ist es sinnvoll selbst zu kündigen. Ihnen wird auf Grund der Preiserhöhung für eine kurze Zeit (meistens 14 Tage), ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Wenn Sie nicht innerhalb dieser Frist kündigen, wird sich Ihr Gasvertrag grundsätzlich um ein Jahr verlängern. Außerdem sollten Sie den neuen Anbieter informieren, dass Sie bereits selbst beim alten Gasanbieter die Kündigung vorgenommen haben. Diese Information ist für den neuen Anbieter sehr hilfreich und beschleunigt den Anbieterwechsel.

Wechsel Tipps

Achten Sie bei einem Gasanbieter auf eine kurze Kündigungsfrist.

Achten Sie bei einem Gasanbieter auf eine lange Preisgarantie.

Achten Sie bei einem Gasanbieter auf gute Kundenbewertungen.

Vermeiden Sie Gastarife mit Vorauszahlung.

Downloads

Musterkündigung bei Preiserhöhung Gasvertrag

Die Musterkündigung für Ihren Gasvertrag einfach herunterladen, ausdrucken, Daten eingeben, unterschreiben und per Post an den jetzigen Gasanbieter senden.

   Kündigung des Gasvertrages bei Preiserhöhung

Musterkündigung bei Preiserhöhung Gasvertrag

Die Musterkündigung für Ihren Gasvertrag einfach herunterladen, Daten eingeben, ausdrucken, unterschreiben und per Post an den jetzigen Gasanbieter senden.

   Kündigung des Gasvertrages bei Preiserhöhung

Musterkündigung Gasvertrag

Die Musterkündigung für Ihren Gasvertrag einfach herunterladen, ausdrucken, Daten eingeben, unterschreiben und per Post an den jetzigen Gasanbieter senden.

   Kündigung des Gasvertrages

Musterkündigung Gasvertrag

Die Musterkündigung für Ihren Gasvertrag einfach herunterladen, Daten eingeben, ausdrucken, unterschreiben und per Post an den jetzigen Gasanbieter senden.

   Kündigung des Gasvertrages

Der Gaszähler

Gaszähler

Der Gaszähler (auch gerne als Gasuhr oder Gasmesser bezeichnet) ist ein Messgerät, das zur Erfassung des gelieferten Gasverbrauchs benutzt wird. Als Mieter oder Eigentümer haben Sie immer Zugang zum Gaszähler und können jederzeit den aktuellen Zählerstand ermitteln.

Verbraucher werden üblicherweise jedes Jahr vom Gasanbieter angeschrieben und nach einem aktuellen Zählerstand gefragt. Mit elektronischen Gaszählern ist dies nicht mehr notwendig. Denn elektronische Gaszähler haben Datenschnittstellen, die per Fernauslesung vom Gasversorger ausgelesen werden.

Die Zählernummer ist eine feststehende Nummer, die häufig unter einem Strichcode zu finden ist (siehe Bild). Für einen Gaswechsel ist die Zählernummer unbedingt notwendig.

Der Zählerstand steht häufig an oberster Stelle (siehe Bild). Der aktuelle Zählerstand wird in der Regel nur aus den Ziffern, die vor den Komma stehen, ermittelt.

© Copyright 2016 - Tarifspot.de

 

Wir verpflichten uns zu größtmöglicher Sorgfalt hinsichtlich Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, können aber keine Gewähr für diese übernehmen.