tarifspot.de

Was ist Strom?

Der elektrische Strom


Die Erfindung des 19. Jahrhunderts


Unsere Quelle für Fortschritt

Beste

Erfindung des 19. Jahrhunderts

Heute

ein wichtiges Konsumgut für Verbraucher

Preis

steigt leider immer weiter

Der elektrische Strom

Der elektrische Strom wurde erst Mitte des 19. Jahrhunderts richtig genutzt und ist seitdem eine der wichtigsten Erfindungen in der Menschheitsgeschichte. Heutzutage ist Strom ein wichtiges Konsumgut, auf das kein Mensch mehr verzichten kann.

Taschenlampe Wenn Sie z.B. eine Taschenlampe einschalten, die mit Batterien betrieben wird, setzen sich viele kleine unsichtbare Teilchen in Bewegung. Diese bringen die Glühbirne oder Dioden einer Taschenlampe zum Leuchten. Man nennt diese Teilchen Elektronen. Dabei bewegen sich die Elektronen immer in eine Richtung. Durch Kabel wird die Batterie mit der Glühbirne verbunden. Dadurch entsteht ein Kreislauf, indem die Elektronen von einem Punkt "-" durch die Glühbirne und anschließend zum anderen Punkt "+" der Batterie wandern. Dabei fließt der sogenannte elektrische Strom. Das heisst, wenn wir uns bildlich vorstellen, dass Elektronen Autofahrer sind und das Kabel die Autobahn ist, haben wir eine gute Grundlage den elektrischen Strom zu verstehen.

Unser Strom wird erzeugt, indem man am Startpunkt eine große Menge Elektronen hat und am Endpunk wenig Elektronen vorhanden sind. Weil die Elektronen immer einen möglichst großen Abstand zueinander haben wollen, bewegen sie sich ohne Unterbrechung in Richtung des Endpunkts (+), bis an beiden Punkten gleich viele Elektronen vorhanden sind.

Bei unseren Autofahrern bedeutet dies, dass Ferien sind und alle die Stadt zum Ferienziel verlassen. Dabei möchten die Autofahrer möglichst keinen Stau haben und zügig am Ferienort ankommen. Hierzu benutzen sie die Autobahn und versuchen dabei möglichst Abstand zu halten um Staus zu vermeiden.

Stromfluss erzeugt als Nebeneffekt Wärme. Dass liegt daran, dass viele Elektronen z.B. durch ein dünnes Kupferkabel müssen und dabei aneinander geraten. Bei unseren Autofahrern entspricht, dies einem Stau, in dem sich die Gemüter der Autofahrer erhitzen. Durch die enorme Wärmeentwicklung erhalten wir das Licht, weil der Strom den Kupferdraht in der Glühbirne zum Glühen und damit zum Leuchten bringt.

Die heutige Produktion von Strom erfolgt größtenteils in Kraftwerken, die diesen entweder aus Biomasse, der Spaltung von Atomen oder der Verbrennung von fossilen Brennstoffen gewinnen. Doch immer häufiger wird Strom auch aus Windkraft und Sonnenenergie gewonnen.

Stromvergleich

Der Energiemarkt ist ein sehr profitables Geschäft für viele Stromanbieter, denn der Strompreis steigt kontinuierlich weiter. Glücklicherweise wurde durch die Liberalierung des Energiemarktes, der Wettbewerb gefördert und der Energiemarkt für viele neue Stromanbieter geöffnet. Die Folge ist, dass immer wieder neue Stromanbieter mit neuen Tarifangeboten auf dem Energiemarkt erscheinen.

Als Verbraucher können Sie durch die freie Wahl des Stromanbieters, auf einfache Weise Stromkosten sparen. Benutzen Sie dazu einfach unseren kostenlosen Stromrechner, mit dem der Wechsel zum neuen Stromanbieter schnell und mühelos erledigt ist. Einfach Online vergleichen, Wechselantrag ausfüllen und alle weiteren Schritte werden von dem neuen Stromanbieter für Sie erledigt. Mit wenig Aufwand (ca. 5 Minuten Ihrer Zeit) können Sie einige hundert Euro im Jahr an Stromkosten sparen.

© Copyright 2016 - Tarifspot.de

 

Wir verpflichten uns zu größtmöglicher Sorgfalt hinsichtlich Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, können aber keine Gewähr für diese übernehmen.